PointLine2D V20

Version 20.3.10

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Anpassungen seit der Version 20.3.8

Diverse Fehlerbehebungen

  • Kopieren über die Zwischenablage konnte zu unerwartetem Beenden führen
  • Einfügen von Blöcken mit internen Blockreferenzen konnte zu Fehlverhalten führen
  • Block austauschen konnte zu Fehlverhalten führen
  • Löschen von Layouts konnte zu Fehlverhalten führen
  • Fehlverhalten beim Kopieren von Datenelementen über die Zwischenablage
  • Die vertikalen temporären Objekt-Konstruktionshilfslinien wurden z.T. nicht angeboten
  • Anpassung in Selektion von Polylinien
  • Kleinere Korrekturen beim DWG/DXF Import/Export
  • Korrektur bei der Textausrichtung einer Bemassung
  • Erweiterung beim Clientsetup (Nutzung von Abteilungslizenzen)
  • Korrektur bei der Anzeigereihenfolge im Layoutbereich (Papierbereich wird immer auf unterster Ebene dargestellt)
  • NEU! - Tastaturkürzel für Versetzen
    („V“ = Versetzen auf Distanz, „Shift+V“ = Versetzen durch Punkt)
  • Text bei Massnotiz konnte im Operator in falscher Grösse angezeigt werden
  • Druckvorschau ist neu mit Kurztaste aufrufbar „Ctrl+F2“ und anschliessend „Alt+V“
  • NEU! - Einführung des RBlocks (Dieser Zeichnungsinterne Block wird beim Öffnen des Dokumentes aktualisiert / nachgeladen, sofern er als externe Datei gefunden werden kann)

Anpassungen seit der Version 20.3.7

  • Liniendicke wird im Operator beim Stutzen und Dehnen nur noch fein dargestellt.
  • Fehlerbehebung bei der Solidschraffur.
  • Verbesserungen beim DWG Import.
  • Fehlerbehebung beim Zerlegen eines Blockes, welcher nur Datenelemente beinhaltet.
  • Anpassung bei den Ansichtsfenstern. Der Inhalt konnte beim Importieren aus einem DWG leicht verschoben sein.
  • Korrektur bei der Winkelbemassung, wenn diese mit dem Gummiband verändert wurde.
  • Text mit roter Farbe ist jetzt im Operator wieder sichtbar.
  • Erweiterung / Vorbereitung des Blockverhaltens. Neu kann ein Block beim Laden der Zeichnung bei Bedarf aktualisiert werden (die ursprüngliche externe Block-Datei wird erneut eingelesen).
  • Datenelemente mit Sonderzeichen konnten nicht korrekt ausgefüllt werden.
  • Korrektur bei den Schraffuren. Diese konnten in speziellen Konstellationen verloren gehen.

Anpassungen seit der Version 20.3.5/20.3.6

  • Optimierungen bei den Schraffuren.
  • Schnelleres Speichern.
  • Layout wird nach Druckvoransicht korrekt upgedatet.
  • Blockinhalte vererben jetzt die übergeordneten Zuweisungen korrekt.
  • Optimierungen beim DXF-Export.
  • Behebung von Darstellungsungenauigkeiten bei nicht ausgezogenen Linien.
  • Korrektur bei Fangpunkten in Blockreferenzen mit integrierten Gruppen.
  • Korrektur beim Bereinigen (spezielle Konstellationen konnten zu fehlerhaftem Verhalten führen).
  • Korrektur bei der Winkelbemassung.
  • Zerlegen konnte Objektreihenfolge ändern.
  • Import von V19 - Daten konnten im Layoutbereich falsche Darstellung bewirken.
  • Diverse kleinere Korrekturen.

Anpassungen seit der Version 20.3.4

  • Unter bestimmten Umständen konnte es vorkommen, dass Schraffuren beim Laden eines Dokumentes nicht korrekt aufgebaut werden konnten.

Anpassungen seit der Version 20.3.2/20.3.3

  • Verbesserung beim Scrollen in der Layerauswahlliste.
  • Ansichtsfenster können neu über die Zwischenablage kopiert werden.
  • Konstruktionslinien können neu auch in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Neue QLS-Massstabslayer werden neu direkt unterhalb des Hauptlayers in die Liste eingefügt.
  • Neu kann Pan-Präzise auch in Ansichtsfenstern genutzt werden, welche gesperrt sind.
  • Neu kann der QLS aktiviert / deaktiviert werden.
  • Neu kann beim QLS-Manager der gewünschte Layer auch aus einer Dropdown-Liste ausgewählt werden.
  • Neu kann bei einer Massnotiz mit den Pfeiltasten die gewünschte Ausrichtung manuell eingestellt werden.
  • Neue Funktion "Alle Konstruktionsobjekte löschen".
  • Erweiterung auf dem Drucken-Dialog, ob die Änderungen auf dem Layout gespeichert werden sollen oder nicht.
  • In bestimmten Konstellationen konnte es vorkommen, dass Dateien nicht mehr korrekt geöffnet werden konnten.
  • und vieles mehr

Anpassungen seit der Version 20.3.1

  • Anpassungen am Konverter für den Aufruf aus der Dokumentenverwaltung
  • Performanceverbesserung im Layoutbereich
  • Ansichtsfenster konnten versehentlich "deformiert" werden
  • Anpassung beim Verhalten von Ansichtsfenstern
  • Neue Iconleiste für "Anordnungsreihenfolge"
  • Farbzuweisungen an Schraffuren werden bei Layeranpassungen korrekt übernommen
  • Verbesserungen im Bereich Export: DXF/DWG
  • Optimierung der AutoSave-Funktion
  • Anpassung bei den Blöcken: Layerübergabe an die Unterobjekte wenn diese auf dem Layer "Standard" liegen
  • Zusätzliche Funktion "Alle Layer einschalten"
  • Die Nummerierung und Massnotiz können neu getrennt konfiguriert werden

Anpassungen seit der Version 20.3.0

  • Solidschraffuren werden bei bestehenden Ansichtsfenstern korrekt angezeigt
  • Bei Solidschraffuren kann jetzt ebenfalls ein Massstab gewählt werden (--> QLS-Steuerung)
  • Gespiegelte Texte werden beim Öffnen einer Zeichnung richtig ausgerichtet
  • Massbegrenzer werden beim Laden einer Zeichnung jetzt richtig ausgerichtet
  • Das Setup übernimmt die bestehenden Basispfade

Detaillierte Informationen zu den aktuellen Neuerungen finden Sie hier.

Hinweis:

Diese Version ist durch einen Softlock geschützt und kann mit einer gültigen Seriennummer registriert und freigeschalten werden.

So schalten Sie Ihr PointLine frei:
Tragen Sie die Ihnen zugestellte Seriennummer bei der Installation ein und fordern Ihre Freischaltung bequem per Email an.

Sie sollten bereits eine Seriennummer erhalten haben, wenn folgendes zutrifft:

  • Sie sind PointLine-Kunde mit einem aktiven Wartungsvertrag
  • Sie haben jetzt eine registrierte Version von PointLine2D V20.1 im Einsatz

Sie haben noch keine Seriennummer?
Weitere Infos erhalten Sie hier, oder melden Sie sich unter Tel. 0041 41 817 79 00.
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Benutzer einer bereits registrierten Version aus der Reihe 20.2.XX benötigen keine neue Lizenzierung.

Hinweis für die Netzwerkinstallation:

Eine Netzwerkinstallation (Neuinstallation+Update) erfolgt neu immer auf dem Server. Bitte Stellen Sie sicher, dass das Netzlaufwerk auch auf dem Server wie aus Sicht des Clients zur Verfügung steht.

Rufen Sie nach abgeschlossener Serverinstallation auf jedem Client-Rechner das Programm "ClientSetup.exe" aus dem bin-Ordner von PointLine2D auf (benötigt evtl. Adminrechte).

Weitere Informationen erhalten Sie bei BORM-INFORMATIK AG unter Tel. 0041 41 817 79 33